Gottesdienst feiern

Heilige Messen in Herzogenburg

Die Stiftskirche Herzogenburg ist gleichzeitig Pfarrkirche. Daraus ergibt sich eine Vielzahl verschieden ausgerichteter Gottesdienste, zu deren Mitfeier wir Sie herzlich einladen.

Gottesdienstzeiten an Sonn- und Feiertagen

Vorabendmessen werden jeweils am Samstag und am Tag vor Feiertagen um 15.30 Uhr in der Kapelle des Martinsheims und um 18.30 Uhr in der Filialkirche Radlberg gefeiert.
Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen ist der Gottesdienst im Martinsheim derzeit nur für die Bewohner zugänglich.

An Sonn- und Feiertagen wird in der Stiftskirche um 08.00 Uhr, 09.30 Uhr und 18.30 Uhr Hl. Messe gefeiert.

Hochfeste und besondere Festtage werden mit einer Pontifikalvesper um 17.30 Uhr und einem Pontifikalamt um 18.30 Uhr begangen.

Gottesdienstzeiten an Werktagen

An Werktagen wird von Montag bis Samstag um 07.30 Uhr die Hl. Messe in der Stiftskirche gefeiert.

Bitte beachten sie die aktuelle Gottesdienstordnung der Stifts- und Pfarrkirche, auf der Sie auch besondere Termine und Abweichungen vom üblichen Plan finden. Sie finden die Gottesdienstordnung hier:

© Manfred Meixner
© cross-press.net
© weinfranz.at
© weinfranz.at

Stundengebet

Christus hat seinen Jüngern geboten: „Ihr sollt allezeit beten und darin nicht nachlassen“ (vgl. Lk 18,1). Ebenso steht in unserer Ordensregel: „Lasst nicht nach im Beten zu den festgesetzten Stunden und Zeiten“ (2. Kapitel, Vers 1).

Diesen Auftrag erfüllt unsere Ordensgemeinschaft durch das Stundengebet. Nach alter christlicher Überlieferung heiligt es den gesamten Ablauf von Tag und Nacht; darin liegt seine Besonderheit gegenüber anderen liturgischen Handlungen.

Wie schon der Name „Chorherren“ zum Ausdruck bringt, sind wir zum täglichen Stundengebet in Gemeinschaft verpflichtet. Der Begriff „Chorherr“ kommt vom gemeinsamen Gebetsdienst der Geistlichen in dem „Chor“ genannten Teil des Kirchengebäudes, in dem sich der Hochaltar und die Plätze (das Chorgestühl) des Klerus befinden.

Dreimal am Tag treffen wir uns, um gemeinsam Laudes (Morgenlob), Sext (Mittagsgebet) und Vesper (Abendlob) zu beten.

Aus Stundengebet und Messfeier sind einerseits die Kraftquellen, um den Alltag mit seinen vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen zu bestehen, andererseits führen uns diese liturgischen Feiern auch immer das Ziel unseres Daseins als Menschen im Kloster vor Augen.

Von Anfang April bis Ende Oktober findet das Mittagsgebet um 12.00 Uhr öffentlich in der Osterkapelle statt.

An Sonn- und Feiertagen wird die Vesper in der Stiftskirche (von Anfang April bis Ende Oktober) oder der Osterkapelle (Winterhalbjahr) um 17.30 Uhr feierlich gesungen.

Wir freuen uns über Gäste, die gemeinsam mit uns beten und feiern!