Kindern Raum geben

Ein Stift in der Hand von Kindern – Die NÖKISS

Die NÖ Kindersommerspiele sind ein Fest von und für Kinder. Die Säle, Gärten und Höfe des barocken Stiftes Herzogenburg bilden die großartige Kulisse dieses Festes.

Puppentheater und Pantomime, Attraktion und Animation, Kunst und Kreativität, Spiel und Spaß, das sind die Schwerpunkte der NÖKISS – das Kinderfest Österreichs.

© noekiss.at
© noekiss.at
© noekiss.at
© noekiss.at

Staunen.Spielen.Entdecken – Kindersamstag im Stift Herzogenburg

Wusstest du, dass Augustiner-Chorherren beim Mittagessen eine Sitzordnung haben? Wolltest du immer schon wissen, was der größte Schatz des Stiftes ist und ob es auch Krimis in der Bibliothek gibt?

Das Stift Herzogenburg, das vielen Großen und Kleinen von den NÖ Kindersommerspielen bekannt ist, öffnet seine Türen für einen Erlebnistag für Kinder. Zu jedem Termin ein neues, spannendes Thema! Mit allen Sinnen entdecken wir mit einem Augustiner-Chorherrn Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen dem Leben inner- und außerhalb des Klosters und sind gemeinsam kreativ.

Die nächsten Termine sind:

© Stift Herzogenburg

Der Ablauf im Überblick

10:00 – 11:45 Uhr Workshop 1. Teil
12:00 Uhr Mittagsgebet mit den Augustiner-Chorherren
anschließend gemeinsame Mittagsjause
ca. 13:00 – 15:00 Uhr Workshop 2. Teil

Die Kindersamstage im Stift Herzogenburg sollen Kindern ab 6 Jahren bzw. Familien einen Erfahrungsraum im Kloster öffnen. Gerne können Kinder auch alleine teilnehmen, eine geschulte Betreuung ist gegeben. An Hand verschiedenster Themen ermöglicht das Kulturvermittlungsangebot einen Einblick in die Lebenswelt der Augustiner-Chorherren, über die bekannten Aufgaben der Seelsorge hinaus.

Preis inklusive Mittagsjause: € 25,- pro Kind bzw. € 15,- pro Erwachsenem

Auf Grund begrenzter Teilnehmerzahlen, bitten wir um Anmeldung bis 3 Tage vor dem jeweiligen Workshoptermin mit Altersangabe der Kinder bei Elisabeth Glatzenberger (elisabeth.glatzenberger@stift-herzogenburg.at).

Online-Buchung

© Stift Herzogenburg

5. Juni 2021 – Gibt es Krimis in der Stiftsbibliothek?

Welche Bücher gibt es in einer Stiftsbibliothek? Wo würde dein Lieblingsbuch dort eingeordnet? Wieso wird die Bibel auch „das Buch der Bücher“ genannt?

All das erfahren wir am Kindersamstag zum Thema Bücher. H. Ulrich Mauterer, der vieles über die Bücher im Stift Herzogenburg weiß, zeigt uns, dass es gar nicht schwer ist, alte Bücher zu lesen oder sein eigenes Buch zu binden.

3. Juli 2021 – Stiftsbaumeister: Heute bau ich mir ein Kloster!

Welche Räume gibt es in einem Kloster? Warum ist es so groß?

Könntest du dir vorstellen dein ganzes Leben auf einer Baustelle zu leben? Vermutlich nicht. Vor 300 Jahren, beim großen barocken Bauvorhaben war dies allerdings bei den Herzogenburger Chorherren der Fall. H. Ulrich Mauterer, geht mit uns auf Zeitreise und erklärt uns was alles in einem Kloster untergebracht ist. Bei diesem Workshop werden wir auch selbst zum Baumeister werden!

© Stift Dürnstein
© Stift Herzogenburg

7. August 2021 – Klosterküche: Essen ist fertig! Bitte zu Tisch!

Muss ein Chorherr selbst sein Mittagessen kochen? Und darf jeder am Tisch sitzen wo er will?

Wir gehen der Frage nach, wie die Gemeinschaft im Kloster versorgt wird bzw. wurde. H. Leopold Klenkhart, der Küchenmeister des Stifts Herzogenburg, verrät uns sein Lieblingsessen und was es mit der Sitzordnung im Kloster auf sich hat. Eines ist auf jeden Fall sicher, hungrig gehen wir an diesem Tag nicht nach Hause!

2. Oktober 2021 – Himmlische Chöre & königliche Instrumente

Welche Rolle spielt Musik im Kloster? Warum wird eine Orgel als Königin der Instrumente bezeichnet? Und was finden wir im Musikarchiv?

Gemeinsam mit Propst MMag. Petrus Stockinger erfahren wir, was es mit dem Zitat des Hl. Augustinus „Wer singt, betet doppelt!“ auf sich hat und wie wir unseren Körper als Musikinstrument einsetzen können. Zudem dürfen wir die Hencke-Orgel in der Stiftskirche aus nächster Nähe betrachten und „bei der Arbeit“ erleben.

© weinfranz.at
© weinfranz.at

6. November 2021 – Gold & Silber: Schätze im Kloster

Wozu braucht ein Kloster eine Schatzkammer und was befindet sich dort? Warum gibt es so viel Gold in der Kirche? 

Bei diesem Workshop gehen wir auf Schatzsuche und bekommen Zutritt zur Schatzkammer des Stiftes. Was dort wohl der größte Schatz ist und ob dieser unbedingt aus Gold oder Silber sein muss? H. Ulrich Mauterer wird es uns verraten. Ebenso warum sich Ohrringe an der Monstranz des Stiftes Herzogenburg befinden.

Unsere Partner und Unterstützer beim Kindersamstag im Stift Herzogenburg:

gefördert durch das Land Niederösterreich

Menü