Pfarre Brunn im Felde

Nordöstlich von Krems liegt der Ort Brunn im Felde. Eine erste urkundliche Nennung geht auf das Jahr 1108 zurück. Bis ins 18. Jh. gehörte der Ort zur Pfarre Haitzendorf. Im Zuge der josephinischen Pfarrregulierung wurde Brunn 1783 zur eigenständigen Pfarre erhoben.

Direkt an der Hauptstraße steht die dem Hl. Jakobus dem Älteren (25. Juli) geweihte Pfarrkirche. Sie ist ein einfacher spätbarocker Langhausbau mit einem in die schmucklose Westfassade eingegliederten Turm. Dieser Bau entstand 1783. Der älteste Teil ist der Chor um 1500, der im Innern in zwei Jochen ein reiches Netzrippengewölbe zeigt. Bemerkenswert ist auch das spätgotische Sakramentshäuschen in der linken Wand.

Die Pfarre Brunn im Felde liegt in der Diözese St. Pölten.

Seelsorger: Mag. H. Bartholomäus Freitag Can. Reg.

Kontakt:
Röm.-kath. Pfarramt
Hauptstraße 76
3494 Gedersdorf
Telefon und Fax: +43 2735-8243
Email: pf.bartholomaeus@aon.at

© Stift Herzogenburg
Pfarre Dürnstein an der Donau, ehemaliges Augustiner-Chorherrenstift
Menü