Hochfest Augustinus

Berichte

Die Gemeinschaft des Stiftes hatte am diesjährigen Augustinusfest vieles zu feiern: Schon am Vorabend hatte die Einkleidung von H. Hieronymus stattgefunden. Am Festtag selbst stand die Ewige Profess unseres Mitbruders Stephanus im Vordergrund.

Geboren ist er 1989 in Loosdorf, maturiert hat er am Stiftsgymnasium Melk, danach das Theologiestudium in Wien (mit einem Auslandsjahr in Rom) abgeschlossen. Im Jahr 2013 ist er in unser Haus eingetreten und bekam dabei den Ordensnamen Stephanus verliehen. Nach Noviziat und drei Jahre dauernder Zeitlicher Profess hat er den Antrag auf die Ablegung der Ewigen Gelübde gestellt. Dieses Fest wurde nun am Augustinusfest feierlich begangen. Neben diesem Ereignis gab es auch zwei Jubiläen zu feiern: H. Johannes feierte sein 60jähriges Priesterjubiläum, Pfr. Otto Allinger, bei uns wohnhafter Weltpriester der Diözese St. Pölten, feierte das Goldene Weihejubiläum. Propst Maximilian dankte beiden Mitbrüdern für ihren treuen Dienst an Gott. Viele Menschen waren gekommen, um mit der Gemeinschaft des Hauses zu feiern: Familie, Freunde und Studienkollegen von H. Stephanus ebenso wie eine große Gruppe aus den Pfarren Kautzen und Gastern im Waldviertel, in denen Pfr. Otto vor seiner Pensionierung gewirkt hat. Dieses Augustinusfest war ein Zeugnis für die Lebendigkeit des Stiftes Herzogenburg – allen, die gekommen sind und mitgefeiert und mitgeholfen haben, einen herzlichen Dank!

Menü