© Hans Kopitz

„Lamentationes“ – Barockmusik zur Fastenzeit

Am Samstag, 24. Februar 2024 gab es in der Stiftskirche ein Konzert von besonderer Qualität: Acht höchst professionelle Musikerinnen und Musiker widmeten sich dem Thema der „Lamentationes“ – also den Klageliedern aus dem Buch des Propheten Jeremia.

© Hiwa Naghshi, Erzdiözese Salzburg

Trauer um Alt-Erzbischof Kothgasser

Das Stift Herzogenburg trauert um den emeritierten Erzbischof von Salzburg, Dr. Alois Kothgasser. Einige Punkte seines Lebens und Wirkens verbanden ihn mit unserem Haus: Im Jahr 2009 hat er unseren nunmehrigen Propst Petrus zum Priester geweiht. Dies war möglich geworden, nachdem Petrus in seiner Studienzeit in Salzburg gute Kontakte zu Alois Kothgasser gepflegt hatte.

© Stift Herzogenburg

Kirchweih-Fest 2023

Anfang Oktober wurde auch heuer wieder in Herzogenburg der Weihe der Stiftskirche gedacht, wobei das Pontifikalamt heuer besonders viele Menschen auf unterschiedlichste Art und Weise mitfeierten, da der Gottesdienst vom ORF österreichweit im Radio ausgestrahlt wurde.

© Manfred Meixner

Augustinusfest 2023

Wie jedes Jahr feierte die Gemeinschaft der Augustiner-Chorherren von Herzogenburg auch heuer am Ende der Semesterferien und während der Niederösterreichischen Kindersommerspiele das Fest ihres Ordensvaters, des hl. Augustinus. Eine besondere Freude war dabei die Zeitliche Profess von H. Joachim.

© Hans Kopitz/NÖN

Claudio Monteverdi – Marienvesper

Mit einem besonderen musikalischen Erlebnis konnte der diesjährige hochsommerliche Marienfeiertag im Stift Herzogenburg beschlossen werden. Der Chor Ad Libitum brachte gemeinsam mit dem Originalklangorchester Barucco unter der Leitung von Heinz Ferlesch die Marienvesper von Claudio Monteverdi zur Aufführung.

© Stift Herzogenburg

Maria Himmelfahrt 2023

Das Hochfest der Aufnahme der Jungfrau und Gottesmutter Maria in den Himmel („Maria Himmelfahrt“) wurde im Stift Herzogenburg mit einem Pontifikalamt gefeiert.

© Stift Herzogenburg

Fronleichnam

Nachdem das Wetter zunächst eher unsicher war, konnte das „Hochfest des Leibes und Blutes Christi“ (Fronleichnam) letztlich doch in gewohntem Umfang mit Prozession durch die Stadt gefeiert werden.

© Stift Herzogenburg

Chorherrentag in Neustift

Zum alljährlichen Chorherrentag am Pfingstdienstag luden Prälat Eduard und die Mitbrüder des Stiftes Neustift in Südtirol ein. Aufgrund der längeren Anreise trafen die meisten Teilnehmer des Chorherrentags bereits am Vorabend in Vahrn bei Brixen ein und verbrachten einen gemütlichen Abend mit Austausch und Begegnung.