Berichte

© Stift Herzogenburg

Fest des hl. Josef

Das Fest des Hl. Josef wurde im Stift immer besonders begangen – vor allem mit den Angestellten der Holzindustrie. Darauf mussten wir heuer leider verzichten.

© Stift Herzogenburg

Archäologische Arbeiten am Altstift

Bereits seit dem Herbst fallen Spaziergängern und Besuchern die Grabungsarbeiten beim sogenannten „Altstift“ auf. Was zunächst als kurzfristige Arbeiten gedacht war, entwickelt sich nun zu einem längeren Projekt.

© Stift Herzogenburg

Fest der Darstellung des Herrn

Am Fest der Darstellung des Herrn feierte Propst Petrus ein Pontifikalamt, in dem nach alter Tradition auch die Kerzen, die im Gottesdienst im kommenden Jahr Verwendung finden werden, gesegnet wurden.

© Stift Herzogenburg

Hochfest der Erscheinung des Herrn

Zum Hochfest der Erscheinung des Herrn, das im Volksmund auch das Fest der „Heiligen Drei Könige“ genannt wird, konnte in der Stiftskirche nochmals ein besonderer musikalischer Höhepunkt erlebt werden.

© Stift Herzogenburg

Neujahrsempfang im Stift Herzogenburg

Zum Neujahrsempfang 2020 lud Propst Petrus in die Prälatur des Stiftes Herzogenburg. Bei seiner Ansprache ging er auf die Veränderungen, die sich in Stadt und Stift im vergangenen Jahr ergeben haben, ein.

© Dominik Myczkowski

H. Stephanus zum Diakon geweiht

Der Gaudete-Sonntag war für das Stift Herzogenburg ein besonderer Freudentag. Weihbischof Dr. Anton Leichtfried weihte unseren Mitbruder H. Stephanus zum Diakon.

© Stift Herzogenburg

Adventkonzert des Motettenchors

Unter dem Titel „Kommt, wir gehn nach Bethlehem“ lud der Motettenchor und das Ensemble Con Spirito unter der Leitung von Otto Schandl auch heuer wieder zu seinem Adventkonzert in die Stiftskirche.

© Stift Herzogenburg

Das Juniorat im Archiv

Zu einem Haus mit über 900jähriger Tradition gehört selbstverständlich auch ein Archiv. Um mit der eigenen Geschichte etwas besser vertraut zu werden, besuchte das Juniorat des Stiftes daher heute das stiftseigene Archiv. Dr. Helga Penz, die lange Jahre das Archiv im Stift betreut hatte, und Archivar H. Quirinus zeigten Schmankerl aus der Barockzeit, so etwa alte Professurkunden und Baupläne des Stiftes.

Menü