Berichte

© Stift Herzogenburg

Fronleichnam

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 20. Juni 2019 das Fronleichnamsfest in Herzogenburg statt. Propst Petrus, der dieser Feier zum ersten Mal vorstand, ging in seiner Predigt besonders darauf ein, dass wir an diesem Fest, das im offiziellen Kalender der Kirche „Hochfest des Leibes und Blutes Christi“ genannt wird, feiern, was Jesus uns als sein Testament hinterlassen hat.

© Stift Herzogenburg

Chorherrentag in Herzogenburg und Dürnstein

Am Pfingstdienstag fand der traditionelle Chorherrentag der Österreichischen Augustiner-Chorherren statt. Bei diesem jährlichen Zusammentreffen übernahm dieses Mal das Stift Herzogenburg die Rolle des Gastgebers und konnte über 50 Mitbrüder aus ganz Österreich begrüßen. Der Tag begann mit einer gemeinsamen Eucharistiefeier, bei der Propst Petrus in seiner Predigt der Frage nach dem Sinn des priesterlichen Daseins nachging.

© Stift Herzogenburg

H. Mauritius Lenz zum Stiftsdechant gewählt

Das Kapitel des Augustiner-Chorherrenstiftes Herzogenburg hat am 24. April 2019 den Pfarrmoderator von Herzogenburg, Mag. H. Mauritius Lenz Can. Reg., zum Stiftsdechant, also zum Stellvertreter des Propstes, gewählt.

© Stift Herzogenburg

Adventkonzert des Motettenchors

Unter dem Titel „Machet die Tore weit“ gab der Motettenchor Herzogenburg sein diesjähriges Adventkonzert. Namensgebend war die Kantate von Georg Philipp Telemann, welche das Konzert eröffnete. Nach ihr wurde eine Mischung aus bekannten und unbekannten Melodien des Weihnachtsfestes dargeboten, von der barocken Motette über moderne Kompositionen mit Spiritual-Anklängen bis zu einem Werk des Zeitgenossen John Rutter.

© Stift Herzogenburg

Hochfest Maria Empfängnis

Das Hochfest Maria Empfängnis feierten Propst Maximilian und die Chorherren des Stiftes mit einem Pontifikalamt in der Stiftskirche. Für die musikalische Gestaltung sorgte Johanna Gfundtner mit Stücken von J. S. Bach und J. G. Rheinberger sowie Stiftsorganist Johannes Zimmerl.

© Stift Dürnstein

Präsentation der Umbaupläne Stift Dürnstein

Am Nationalfeiertag wurden im Stift Dürnstein im Rahmen eines Umbaufestes die Pläne zur Sanierung der Bausubstanz des Wahrzeichens der Wachau und Neugestaltung der Ausstellung präsentiert. Auf Einladung des Stiftes Herzogenburg als Eigentürmer, fanden sich an diesem strahlenden Herbsttag zahlreiche Besucher ein um sich aus erster Hand über das Projekt zu informieren.

Menü