Johann Holzinger ist neuer Generalabt

Berichte

Am 19. Oktober 2017 tagte im Stift Klosterneuburg das Generalkapitel österreichischen Augustiner-Chorherren. Dabei wurde Propst Johann Holzinger vom Stift St. Florian in Oberösterreich zum Generalabt gewählt.

Er tritt darin die Nachfolge des Klosterneuburger Propstes Bernhard Backovsky an, der diese Aufgabe seit 2002 ausgeübt hatte. Als Konvisitator wurde Gerhard Rechberger, Propst des Stiftes Vorau in der Steiermark, wiedergewählt. In Hinblick auf seine Wahl zum Generalabt sagte Propst Holzinger: „Mir ist die gute Verbundenheit der sechs Chorherrenstifte wichtig. Die Gedanken des hl. Augustinus, seine Spiritualität haben mich geprägt und liegen mir sehr am Herzen. Ich sehe es als meine Aufgabe, diese Spiritualität unter den Mitbrüdern lebendig zu halten und diese auch in den anvertrauten Pfarren zu verbreiten, zugänglich zu machen. Genauso sollen die Besucherinnen und Besucher in unseren Stiften davon etwas spüren, atmen können.“ Propst Johann Holzinger wurde am 12. April 1951 geboren. Er trat am  27. August 1970 in die Gemeinschaft der Chorherren von St. Florian ein und legte am 28. August 1974 die feierliche Profess ab. Seine Priesterweihe empfing er am 11. April 1977 und wurde am 6. März 2005 zum Propst gewählt.

Beim Generalkapitel, das neben der Wahl des Generalabtes noch viele weitere Tagesordnungspunkte aufwies, war das Stift Herzogenburg durch Propst Maximilian, Dechant Petrus und H. Ulrich vertreten. Wir wünschen ihm für sein Amt auf die Fürsprache des Hl. Augustinus Gottes Segen!

Menü