Konzert: „Wie im Himmel“

Berichte

Im Rahmen des Festival Musica Sacra trat in der Stiftskirche Herzogenburg das Schwanthaler Trompetenconsort gemeinsam mit der Sopranistin Maria Erlacher auf. Unter dem Titel „Wie im Himmel“ entführte das im Jahr 2000 an der Anton Bruckner Privatuniversität gegründete Ensemble in die Klangpracht der barocken Trompetenmusik.

Bis zu acht Trompeten und Pauken, dazu eine kraftvolle Sopranstimme und ein Basso continuo ergaben eine klangliche Vielfalt, die im Kirchenraum ihre volle Pracht und Geltung entwickelte. Das Repertoire reichte dabei von geistlichen Stücken (Johann Rosenmüller) bis hin zu einer „musikalischen Vorstellung einer musikalischen Seeschlacht“ (Ferdinand Donninger). Auch Heinrich Ignaz Franz Biber und Georg Friedrich Händel durften dabei nicht fehlen.

Menü